Die interaktive Krimi Tour in Hamburg. 2 Stunden preisgekröntes Infotainment. AGB´s
Allgemeine Geschäftsbedingungen von Corpus Delicti Tours Mit dem Kauf eines Tickets erkennt der Teilnehmer oder sein Vertreter die folgenden Geschäftsbedingungen an: 1. Dauer und Tempo der Tour Die Tour dauert ca. 2 Stunden (plus maximal 15 Minuten). Wir bemühen uns stets, unsere Touren pünktlich beginnen und enden zu lassen. Dies gewährleistet z.B, dass Teilnehmer zuverlässige Buchungen nach der Tour (z.B. Restaurant) im Voraus vornehmen und einhalten können. Damit der Guide nachfolgende Touren ebenfalls pünktlich beginnen kann, wird ausdrücklich darum gebeten, sich dem Lauftempo des Guides anzugleichen. Der Guide ist berechtigt, Inhalte der Tour zu kürzen, um die Tour pünktlich zu beenden.  2. Jugendschutz Die Tour ist aus Jugendschutzgründen erst ab 12 Jahren freigegeben. Kindern unter 12 Jahren ist der Besuch der Corpus Delicti Tour in jedem Fall untersagt. Wir behalten uns vor, den Kinderausweis zu verlangen und bei Verstoß entsprechende Teilnehmer, nebst Begleitung, von der Führung auszuschließen. 3. Alkohol und Drogenkonsum Alkoholkonsum und Drogenmissbrauch ist unmittelbar vor und während der Tour untersagt! Alkoholisierte oder durch Drogen bzw. Medikamente beeinträchtigte Teilnehmer dürfen nicht  an der Tour teilnehmen! Junggesellen(innen)-Abschieden empfehlen wir, Ihren Proviant zusätzlich mit alkoholfreien Getränken und Speisen auszustatten. Wir behalten uns vor, störende Teilnehmer nebst Begleitung, von der Führung auszuschließen, zu entfernen, oder notfalls auch polizeilich entfernen zu lassen. Derartige Störungen ziehen eine Anzeige wegen Ruhestörung nach sich und schließen etwaige Regressansprüche seitens des Kunden grundsätzlich aus. Hansa Ideal Enteratinment behält sich ausdrücklich vor, störenden Kunden etwaige Ausfallkosten oder Ersatzleistungen in Rechnung zu stellen. 4. Hausrecht Auch wenn die Tour im Freien stattfindet, gilt: Der Tourguide hat das Sagen.  Jedoch gilt auch: Gruppenleiter haften für Ihre Gruppen! Es ist nicht Aufgabe des Tourguides, eine außer Kontrolle geratene Gruppe zu bändigen. Der Tourguide ist berechtigt störende Teilnehmer zu verwarnen oder entfernen zu lasssen, sowie die Tour jederzeit abzubrechen, sollten einzelne Teilnehmer oder ganze Gruppen nicht einsichtig sein. Der Veranstalter, behält sich das Recht vor, Teilnehmern bei Nichteinhaltung der AGB´s eine Rüge zu erteilen oder sie des Platzes zu verweisen, sollte eine Rüge den Teilnehmer nicht zur Einsicht bringen. Sollte ein Teilnehmer einen Polizeieinsatz provozieren, kann und wird der Veranstalter Schadensersatz für die unterbrochene oder abgebrochene Tour fordern. Rassistische, menschenverachtende, hetzerische oder gleichwertig störende und gesetzeswidrige Bemerkungen haben die sofortige Entfernung des Teilnehmers zur Folge. Störungen, die zum Abbruch der Tour führen ziehen eine Anzeige wegen Ruhestörung sowie eine Schadensersatzforderung wegen unterbrochener oder abgebrochener Tour nach sich. 5. Reservierung, Buchung und Rechnung Reservierungen halten 7 Tage vor und werden automatisch wieder freigegeben, wenn der Kunde sich nicht binnen sieben Tagen zur Buchung/Rechnung zurückmeldet. Reservierungen die länger als 7 Tage andauern sollen, bedürfen einer Vorauszahlungsgebühr von 50 % des Rechnungsbetrages. Diese Gebühr ist nicht Rückzahlbar und wird mit der etwaigen entgültigen Rechnung/Zahlung verrechnet. Der Buchungsvorgang ist mit Rechnungsstellung vollständig abgeschlossen. Das heißt, der Kunde wird als fester Teilnehmer eingebucht. Nach der Buchung/Rechnungsstellung wird der Rechnungsbetrag auf jeden Fall fällig. 5. Regressansprüche Sofern der Teilnehmer keine Ticketversicherung abgeschlossen hat, gilt, wie auch im Kino oder Theater, folgende Regel: Platz gekauft, Platz genutzt.  Das heißt: Auch wenn ein Teilnehmer, aus welchem Grund auch immer, nicht an der Tour teilnehmen kann oder von der Teilnahme ausgeschlossen wird, gilt das Ticket als verfallen und wird nicht zurückerstattet. Im Falle des Ausfalls einer Tour aufgrund von Wettereinflüssen erstatten wir den Ticketpreis nur im Falle einer vorher duch den Kunden bei uns abgeschlossenen Ticketversicherung (in dem Fall gilt entsprechende Staffelung, siehe Punkt 6). In der Regel bieten wir unseren Kunden aber einen frei wählbaren Alternativtermin für eine Ersatztour an (Verfügbarkeit vorausgesetzt). Alternativ stellen wir wahlweise übertragbare Ticketgutscheine aus. Dies erfolgt jedoch nur, im Falle eineer Absage durch den Veranstalter. Eine Rückzahlung findet grundsätzlich nur im Falle einer vorher duch den Kunden bei uns abgeschlossenen Ticketversicherung statt. Im Falle des Ausfalls einer Tour wegen höherer Gewalt (z.B. Unfall, Bahnverzögerungen, Bombenwarnungen oder -entschärfungen,etc.) bieten wir unseren Kunden einen frei wählbaren Alternativtermin für eine Ersatztour an (Verfügbarkeit vorausgesetzt). Dies gilt auch für nicht genutzte Plätze (z.B. bei Krankheits-Ausfall). Eine Rückzahlung findet grundsätzlich nur im Falle einer vorher duch den Kunden bei uns abgeschlossenen Ticketversicherung statt. 6. Ticketversicherung Jeder Teilnehmer kann seine Tickets freiwillig gegen den Verfall versichern. Dafür erheben wir eine Gebühr von 10% des Ticketpreises zuzätzlich auf jedes Ticket. Die Ticketpreiserstattung ist wie folgt gestaffelt: Absage bis zwei Wochen vor dem Termin = 100% Erstattung Absage bis eine Woche vor dem Termin = 75% Erstattung Absage bis drei Tage vor dem Termin = 50% Erstattung Absage am selben Tag (spätestens aber bis 2 Stunden vor Beginn der Tour) = 25% Erstattung . Die Absage muss in jedem Fall fristgerecht und schriftlich stattfinden (E-Mail an uns genügt). Ohne Ticketversicherung grundsätzlich keine Rückerstattung!                                                                                                                                                     Stand: 13.01.2017                                                
Arne Prill Serienkiller Home Touren Hinweise Tickets Presse Galerie Team Von überführten Verbrechern empfohlen